• Facebook
  • Instagram
  • Christine Hirschberger

Verkehrsberuhigung in Andechs - 47 Sekunden machen den Unterschied?

Ein Thema, das UNS sehr wichtig ist.


Von Ortsschild zu Ortschild benötigt man bei Tempo 50 entlang der Starnberger/Herrschinger Straße durch Erling 1:12 Minuten. Mit Tempo 30 sind es immerhin 1:59 Minuten, wie unser Video in den Sozialen Medien zeigt. Ist die Lärmbelastung durch das Verkehrsaufkommen zu hoch oder ist der durchfahrende Verkehr durch unsere Ortschaften tragbar?


Erstmals aufgegriffen wurde diese Thematik in Andechs im Jahr 2017, als eine sehr umfangreiche Erhebung mittels Fragebogen an die Bürger der Gemeinde Andechs gestartet wurde. Es wurden Fragen gestellt, wie: An welchen Stellen sehen Sie eine Gefahr? Finden Sie 50 km/h im Ortsbereich zu schnell? Braucht es Fussgängerüberwege? u.v.m.



Auswertung durch eine Arbeitsgruppe


Eine Arbeitsgruppe übernahm die Auswertung und Einarbeitung der Wünsche und Anregungen aus der Bevölkerung. Anschließend beschloss der Gemeinderat für einige Zonen Tempo 30 oder aber auch nur für einzelne Straßenabschnitte. Dies fand bei Weitem nicht bei ALLEN Gemeinderäten Gefallen.


Es wurden verstärkt sogenannte 'Smileys' aufgestellt, um die tatsächlich gefahrene Geschwindigkeit dokumentieren zu können.

Von einem Beitritt zur kommunalen Verkehrsüberwachung wurde zum damaligen Zeitpunkt abgesehen.


Sachstandbericht dringend notwendig!


Jetzt, nach vier Jahren, ist es aus unserer Sicht dringend notwendig, die Erfahrungen, die man seither gewonnen und aufgezeichnet hat, aufzugreifen und gegebenenfalls auch neue Wege zu gehen.

In den Augen vieler Bürgern sind die Ergebnisse der letzten Verkehrsumfrage in der Schublade versandet. Es stellen sich wieder einmal Fragen wie: Ist das Konzept noch zeitgerecht? An welchen Stellen hat sich das Verhalten der Verkehrsteilnehmer verbessert oder auch verschlechert? Braucht es neue Strategien um eine möglichst hohe Sicherheit auf unseren Straßen zu gewährleisten?


Einblick in die erfassten Daten ist ein erster Schritt in diese Richtung!


Ein erster Schritt, um das alles beurteilen zu können, ist ein Einblick in die Auswertungen der gemessenen Daten. Sie sollten Aufschluss geben, wo Handlungsbedarf besteht.

Daher stellen wir einen Antrag, damit dem Gemeinderat in Zukunft diese Daten wieder zur Verfügung gestellt werden und wir durch diese gewonnenen Kenntnisse in der Lage sind, möglicherweise die nächsten Schritte zu gehen.

Einige Gemeinden im Landkreis haben bereits ihren Verkehr auch auf den Ortsdurchgangsstraßen/ Staatsstraßen in den Griff bekommen.

Die zunehmende Belastung durch das Verkehrsaufkommen auf der Herrschinger-/Starnberger Straße oder der Hartstraße in Frieding wird auch von uns ein Handeln fordern.



Antrag Verkehrskonzept
.pdf
Download PDF • 453KB


Unterstützen Sie uns - lasst uns gemeinsam die nächsten Schritte tun!

Gerne können Sie uns auch Ihre Meinung zu diesem Thema mitteilen unter

info@buergergruppe-andechs.de



Christine Hirschberger

#gemeinsamandechs


 

Christine Hirschberger - c.hirschberger@buergergruppe-andechs.de




36 Ansichten